Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Impressum  |  Kontakt
Grundschule Filderstadt-Bonlanden
Grundschule Filderstadt-Bonlanden » Aktivitäten » Schuljahr 2017/2018

Schuljahr 2017/2018

Frederick-Tag in den Klassen 1c und 1d

Auch Vorlesen ist wichtig! Und so konnten die Erstklässler der Geschichte des Namengebers dieses Tages aufmerksam zuhören: Frederick, der im Herbst scheinbar nur faul ist, während die anderen Mäuse Vorräte sammeln. Aber im kalten Winter erwärmt er die vielen kleinen Mäuse mit seinen Farben  und Wörtern, die er im Herbst gesammelt hat.

Zwischendrin ein schönes Lied und am Ende den Frederick als Lesezeichen gebastelt – die Erstklässler hatten viel Spaß dabei. (He)

Die Klasse 2c im Schreiber-Museum

Das Kasperle zu Besuch in Bonlanden

Am Donnerstag, den 19.10., versammelten sich alle Erst- und Zweitklässler der GS Bonlanden in der Uhlberghalle. Sie wurden von der Sparkasse zur Puppenbühne "Die Kasperle Olympiade" eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung ging es los: Im Olympiastadion wurden von den Räubern Medaillen gestohlen. Kasper schloss sich mit seinen Freunden aus aller Welt und mit den Kindern der GS Bonlanden zusammen, um den Schatz zurück zu holen. Bello, der schnellste Hund von Bonlanden half zum Glück auch und konnte die Räuber in ihrer Räuberhöhle erschnüffeln. Alle Kinder hatten großen Spaß an dem Stück und waren froh, dass die Banditen geschnappt wurden.
Vielen Dank an die Sparkasse für dieses tolle Erlebnis. (Ra)

Auf den Spuren der Vergangenheit

Am 18.10.2017 folgten wir, die Kinder der Klassen 3a und 3b, den Spuren der alten Rittersleut.

Unsere Reise in die Vergangenheit begann mit einer Busfahrt ins Kindermuseum Junges Schloss nach Stuttgart, zu einer Mitmachausstellung über die Ritter und deren Leben auf der Burg.

Zuerst konnten wir sehen, welche Arten von Burgen es gab. Auch was überhaupt alles zu einer Burg gehörte und wer dort alles lebte haben wir gelernt.

Durch eigenes Ausprobieren und Erleben erfuhren wir, wie die Menschen zur Zeit der Staufer gearbeitet, gelebt, gegessen, sich gekleidet und die Kinder gespielt haben.

Auch wie mühsam und beschwerlich die Ausbildung zum Ritter war, haben wir erfahren.

Leider war die Zeit viel zu knapp und wir konnten deshalb nicht mehr alles selbst ausprobieren. Deshalb werden sicher einige von uns unsere Eltern bitten, die Ausstellung nochmals mit uns zu besuchen.
(Sche/Me)

Es führte eine Spur durch Bonlanden...

… denn es hatte am Tag vorher noch geregnet. Dennoch machten sich die beiden dritten Klassen der Uhlbergschule am Mittwoch, den 4. Oktober, auf den Weg zum Kartoffelacker. Wie bereits die beiden Klassen aus der Schillerschule durften auch wir Kartoffeln ernten, die der Bonländer Landwirt Herr Handte freundlicherweise auf seinem Acker für uns übrig gelassen hat. Motiviert zogen wir mit Gummistiefeln, Eimern, Tüten, Handschuhen und Schaufeln bewaffnet los. Am Acker angekommen gab es kein Halten mehr. Wir gruben fleißig und bemerkten schnell, dass die meisten und größten Kartoffeln nahe der verdorrten Kartoffelpflanzen zu finden waren. Nach einer knappen halben Stunde machten wir uns voll beladen mit leckeren Kartoffeln in allen möglichen Größen, auf den Heimweg zur Schule. Wie es sich für Schwaben gehört, haben wir natürlich auch keine mühsam ausgegrabene Kartoffel zurücklassen wollen. Dieser Umstand sorgte aber bei dem ein oder anderen für einen sehr anstrengenden Rückweg. Insgesamt waren wir bis zur Schule aufgrund mehrerer kurzen Zwischenpausen eine knappe Stunde unterwegs. Den Laufweg unserer Truppe konnte man anhand der Matschschuhe tatsächlich einmal quer durch den Ort verfolgen.

Die Kartoffeln durften (oder mussten) wir dann noch mit nach Hause tragen. Ein Teil der Ernte wurde in dieser Woche in Kunst für den Kartoffeldruck verwendet, den Rest lassen wir uns mit unseren Familien schmecken.

Die Klassen 3c und 3d mit ihren Klassenlehrerinnen bedanken sich herzlich bei Herrn Handte für diesen tollen Lerngang!
(Sr/Sen)

1. Filderstädter Bildungstag

Am 30.09.2017 fand im Rahmen der interkulturellen Woche in Filderstadt der sog. „Bildungstag“ im Bildungszentrum Seefälle statt. Das Angebot war insbesondere an Eltern mit Migrationshintergrund gerichtet, um sich über das Schulsystem in Baden-Württemberg zu informieren. Eingeladen und organisiert wurde der Bildungstag durch den Verein Integra e.V. mit Unterstützung der Stadt Filderstadt. Lehrer, Eltern- und Vereinsvertreter der Schulen und Vereine konnten in ungezwungener Atmosphäre mit Eltern in Kontakt treten und Fragen zum Bildungssystem beantworten.

Das leibliche Wohl wurde durch ein internationales Buffet sichergestellt, das mit viel Liebe von Vereinsmitgliedern des Integra e.V. sowie Eltern zubereitet wurde. Auch die Kinder kamen durch die Vielzahl an Angeboten (Kunstraum, Schulküche, Spielmobil) ebenfalls auf Ihre Kosten.

Die Grundschule Bonlanden war hierbei vertreten durch Frau Steiner (Klassenlehrerin 3c) sowie Herrn Kluthe (stellv. Elternbeirat). Beispielsweise wurden Fragen gestellt bezüglich des Übergangs von der Grundschule auf die weiterführende Schule und den dazu notwendigen Deutschkenntnissen. Darüber hinaus gab es Fragen, welche Berufsaussichten mit welchem Schulabschluss einhergehen.
(Kluthe)

Kartoffelernte

Am Mittwoch, den 27.09.17, waren die Klassen 3a und 3b bei der Kartoffelernte.

Familie Handte aus Bonlanden ist jedes Jahr so freundlich, auf einem ihrer Kartoffelacker, ein bis zwei Reihen für die Grundschule Bonlanden zu reservieren. Die Kinder machten sich mit ihren Lehrerinnen und ausgerüstet mit Schaufeln und Tüten auf den Weg.

Am Acker angekommen begrüßte uns Herr Handte sen. und gab uns eine kurze Einweisung, wie die Kartoffeln am besten unbeschädigt aus dem Boden geholt werden können. Auch was eine Mutterknolle ist und wie diese nach einem Jahr im Boden aussieht, hat er den Kindern sehr gut verständlich erklärt und auch gezeigt.

Nach etwa einer Stunde waren die mitgebrachten Tüten der Kinder gut gefüllt und wir traten den Heimweg an. Zum Glück begegnete uns eine hilfsbereite Mama, die bereit war einige gar zu schwere Taschen an die Schillerschule zu fahren.

Im Folgenden werden wir in der Schule einen Teil unserer Ernte zu Kartoffelsuppe verarbeiten und uns schmecken lassen.
(Sche/Me)

Wahlen im Sachunterricht der Klasse 3c

Anlässlich der Bundestagswahl beschäftigten wir uns in den ersten beiden Schulwochen mit der Klärung vieler Schülerfragen rund ums Thema:

Was wird überhaupt gewählt?

Wie funktioniert wählen?

Wie kann gerecht gewählt werden?

Was ist der Bundestag und was machen Abgeordnete?

 


Da man ja 18 Jahre alt sein muss, um mitwählen zu dürfen, kam für uns eine Beteiligung an der Bundestagswahl leider nicht in Frage, obwohl in der Klasse viel darüber diskutiert wurde, was man denn wählen sollte und warum oder eben auch warum nicht.

Da wir aber so gerne selbst wählen wollten und auch in der Schule und der Klasse in gewissen Teilen gelebte Demokratie vorherrschen sollte, gründeten wir einfach unsere eigenen Sachunterrichtsparteien. Wir konnten zwischen 4 möglichen Sachunterrichtsthemen zu Inhalten der Klasse 3 auswählen, fanden uns in Gruppen zusammen, gaben unserer Partei einen Namen und entwarfen ein "Parteiprogramm", um unsere Klassenkameraden von unserem Thema zu überzeugen. Dafür wurden auch kleine Wahlplakate gestaltet und jede Partei machte ein bisschen Wahlkampf, präsentierte dabei ihr Plakat und warb um die Stimmen der Mitschüler. Dann wurde endlich gewählt.

In Durchgang 1 gab es eine Stimmengleichheit, so dass ein zweiter Wahlgang veranstaltet werden musste. In diesem konnte sich mit einer Mehrheit von gerade einmal 2 Stimmen die Partei ESA (Erfindungen, Spaß, Arbeit) gegen die Partei SpT (Spaß und Türme) durchsetzen.

Somit wurde demokratisch beschlossen, dass wir im Anschluss an das aktuelle Sachunterrichtsthema mit dem Thema Erfinder und Erfindungen weiterarbeiten.
(Sr/3c)

Einschulung der neuen Erstklässler

Am Donnerstag, 14. September 2017,  war es endlich soweit:                               
Der 1. Schultag für unsere neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler!

Das ist etwas Besonderes im Leben eines Menschen und muss daher gebührend begangen werden.

Und das haben wir!

Mit einem ökumenischen Gottesdienst ging es für viele Kinder in der Liebfrauenkirche los. In der Uhlberghalle erwartete unsere ABC-Schützen anschließend ihre Begrüßungsfeier.

Vielen Dank für das tolle Programm an die zweiten Klassen, deren Lehrerinnen und auch an den Chor unter Leitung von Frau Wagner und auch an alle anderen fleißigen Helferinnen und Helfer, die zu dieser gelungenen und unvergesslich bleibenden Feier beigetragen haben.

Einfach schön, dass ihr, liebe Kinder, jetzt zu uns gehört und die Bonländer Grundschule wieder „komplett“  ist.

C. Bubeck

- Rektorin -

Veränderungen zum neuen Schuljahr

Ende des letzten Schuljahres verabschiedeten wir

- Frau Nothelfer und Frau Jaeschke in den Ruhestand.

- Frau Pantel (Ende Juli) und Frau Rick (Mitte September) in den Mutterschutz.

- Frau Kovac, die Hausmeisterin der Schillerschule, ebenfalls in den Ruhestand.

Die Schulgemeinschaft wünscht ihnen alles Gute und bedankt sich für das Engagement für unsere Schule.

Mit Beginn des neuen Schuljahres begrüßen wir neu an der Schule

- Frau Bubeck, unsere neue Schulleiterin.

- Frau Wöhner, die eine Klasse übernehmen wird.

- Frau Leiser, die ebenfalls als Klassenlehrerin zu uns kommt.

- Frau Senger, die bereits ein halbes Jahr bei uns ist und nun eine eigene Klasse übernimmt.

- Herrn Gaiser, der als Hausmeister der Schillerschule bereits im Juni die Aufgaben von Frau Kovac übernommen hat.

Herzlich Willkommen an der Grundschule Bonlanden!
(Sr)

Grundschule Bonlanden | Mahlestraße 14 | 70794 Filderstadt | Telefon: 0711 77867-10
Letzte Änderung: Samstag, 11.11.2017   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Filderstadt