Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt
Grundschule Filderstadt-Bonlanden
Grundschule Filderstadt-Bonlanden » Aktivitäten » Schuljahr 2017/2018

Schuljahr 2017/2018

Ausflug zum Erfahrungsfeld der Sinne „Eins und alles“

Am 17.07. bin ich mit meiner Klasse 4d und der Klasse 4c in den Erlebnispark gefahren. Wir sind lange mit dem Bus gefahren. Im Wald gab es viele interessante Stationen und in dem Haus waren viele optische Täuschungen aufgebaut. Als wir mit der Tour fertig waren grillten wir noch. Dort gab es auch einen riesigen Spielplatz mit Seilbahn, Niedrigseilparcours, und „Erdrutsche“. Ca. um 16 Uhr waren wir wieder zurück an der Schule. (Yvonne Kl.4d)

Sommerkonzert der GS Bonlanden

Am Mittwochabend war es wieder soweit: Schulchor und Instrumentalgruppe der GS Bonlanden verzauberten unter der Leitung von Erika Wagner in der Uhlberghalle aufmerksame Zuhörer.

Schüler der Klassen 1-4 präsentierten als Sänger und Mundharmonikaspieler Lieder und Melodien aus verschiedenen Epochen und Musikrichtungen.

Das Volkslied „Es saß ein klein wild Vögelein“, Mozarts „Kleine  Nachtmusik“, der rhythmische Song „The Scat Calypso“ oder „Oh, when the Saints“ zeigten die musikalische Vielfalt.

Mehrfach wurde das begeisterte Publikum zum Gesang und Mitklatschen einbezogen. Beeindruckend erklang der Kanon „Lachend kommt der Sommer“, als alle Chorkinder, Instrumentalisten und Publikum ihr Können unter Beweis stellten.

Mit „Der kleine grüne Kaktus“ verabschiedete sich der Chor und alle fanden: „Es war toll“!

Besuch der Klassen 2a und 2b auf der Alpakafarm

Mitte Juni besuchten die Klassen 2a und 2b mit ihren Lehrerinnen die Alpakafarm  in Neckarhausen. Nachdem Herr Schober alle herzlich auf der Farm begrüßte, wurde er von den Kindern mit neugierigen Fragen über das Leben der Alpakas gelöchert. Die Spannung stieg und nachdem wichtige Regeln geklärt waren, durften die Zweitklässler zu den Alpakas in den großen Stall. Bei der Übergabe der Alpakas für die gemeinsame Trekkingtour herrschte gespannte Stille unter den Kindern. Jeweils zu zweit führten sie die Alpakas mutig hinaus und spazierten gemeinsam hintereinander her. Nach einer Stärkung und gemeinsamem Vesper, tobten sich die Zweitklässler auf der überdachten Strohhüpfburg kräftig aus. Ein weiteres Highlight an diesem Tag war das Treckersurfen. Dabei konnte auch der kurze Regen den Spaß nicht verderben, wovon sich die Lehrerinnen selbst überzeugten. Beeindruckt waren einige Kinder auch von der Menge an Alpakawolle, die so viel wog, wie eine Tafel Schokolade. Viel zu schnell ging ein aufregender Tag auf der Alpakafarm zu Ende und alle fuhren mit einem schönen Gefühl zurück zur Schule. Manch einer träumte schon von der nächsten Alpakabegegnung.

Leo gewinnt das Pangea-Landesfinale

Wir gratulieren Leo zu seiner grandiosen Leistung beim Pangea-Wettbewerb!

Er konnte das baden-württembergische Landesfinale der Drittklässler für sich entscheiden und belegte zudem, unter allen teilnehmenden Drittklässlern Deutschlands, einen hervorragenden 16.Platz.

Lesezeit in unserer Schülerbücherei

Meist einmal pro Woche besuchen wir, die Klasse 3c, unsere Schülerbücherei in den Räumen der ehemaligen Zweigstelle der Stadtbibliothek im Gebäude der Realschule/Werkrealschule. Dort machen wir es uns mit unseren Büchern bequem und nutzen die Zeit zum Schmöckern.

Geschickt ist die Schülerbücherei auch zur Vorbereitung der Präsentationen im Sachunterricht.

Freie Lesezeit gibt es aber auch im Klassenzimmer, dafür können wir uns Bücher ausleihen und in dieser Zeit weiterlesen. All unsere gelesenen Bücher sammeln wir in einem Bücherregal in unserem Lesetagebuch. Dort bearbeiten wir auch unterschiedlichste Aufgaben zu den einzelnen Büchern und vertiefen so das, was wir gelesen haben. (Sr)

Sporttag an der Grundschule Bonlanden

Bei optimalem Wetter konnten wir dieses Jahr unsere Bundesjugendspiele mit unserem Sporttag verbinden. Zwischen den Sportdisziplinen Wurf, Sprint und Weitsprung wurden mit viel Einsatz und Freude die Sportstationen ausgeführt. Vielen Dank an die vielen Eltern die an den Stationen wie Sackhüpfen, Basketball, Stabhochsprung, Tauziehen, Kegeln, … geholfen haben. Danke auch an die Sportmentoren der Realschule Seefälle die uns tatkräftig unterstützt haben.

Pangea-Mathewettbewerb 2018

6 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3 und 4 der Grundschule Bonlanden erreichten die Zwischenrunde des Pangea-Mathewettbewerbs. Einer davon, unser Leo aus der Klasse 3d, konnte sich mit nur 2 Fehlern souverän für das Finale am 16.06. qualifizieren. Wir gratulieren Leo und natürlich auch den anderen, die die Zwischenrunde erreicht hatten, zu dieser tollen Leistung und drücken Leo fürs Finale am Samstag die Daumen! (Sr)

Teamgeister in Aktion

An unserer Schule arbeiten wir mit dem Sozialtrainingsprogramm Teamgeister.

Die Klasse 4d bekam die Aufgabe, dass alle gemeinsam einen Turm bauen.

Gesundes Schulfrühstück in der Klasse 3c

Am letzten Tag vor den Pfingstferien organisierte die Klasse 3c als Abschluss der Sachunterrichtseinheit "Körper und Gesundheit" ein gesundes Klassenfrühstück. 2 Schulstunden lang schlemmten wir von der großen Auswahl an Obst, Gemüse, Brot, Brötchen, Brezeln und verschiedenen Brotbelägen bis die Bäuche spannten! Herzlichen Dank auch an Frau Geiger, die die Unterrichtseinheit mit uns durchführte und das Klassenfrühstück organisierte. (Sr)

Bildungsstiftung besucht die 3. Klassen zum Thema Wasser

Wie auch in den letzten Schuljahren durften wir auch dieses Jahr wieder Frau Spiegler für eine Doppelstunde rund um das Thema Wasser begrüßen. An 2 Tagen besuchte sie alle 3. Klassen und gemeinsam wurde rund ums Wasser diskutiert, gearbeitet und gebastelt. Wir sprachen über verschiedene Nutzungsmöglichkeiten, warum es wichtig ist Wasser zu sparen und wie das gelingen kann und auch darüber, welche Möglichkeiten es gibt, Wasser zu säubern.

Anschließend baute jeder seinen eigenen kleinen Wasserfilter aus einer PET-Flasche, etwas Watte, Sand und Steinchen. Den Probedurchlauf gab es noch im Unterricht: Dreckiges, verschmutztes Wasser wurde oben eingefüllt und kam zur großen Verwunderung einiger, dann tatsächlich ganz klar in den Auffangbehälter des Filters gelaufen. Zuhause wurde dann mit Kaffee, Tee oder Wasserfarbengemischen noch weiter experimentiert.

Wir danken Frau Spiegler und der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für das Ermöglichen dieser tollen Einführung und sind gespannt, was wir in den nächste Wochen noch alles rund ums Thema Wasser lernen werden. (Sr)

Völkerballturnier der 4. Klassen

Das inzwischen schon traditionelle Völkerballturnier begann mit der Überraschung wer denn in welche Mannschaft gelost wird. Schnell fanden sich die Schüler/innen in Ihrer Gruppe zurecht und es gab faire und spannende Spiele.

Im Endspiel gewann, ganz knapp, die grüne gegen die bunte Mannschaft.

Jeder Gewinner durfte die Preise in seiner Klasse verteilen so dass alle etwas abbekamen. Es war ein schönes und sportliches Turnier.

Glücksforscher zu Gast an der Grundschule Bonlanden

Am Dienstag, den 8.Mai, besuchten die Schauspieler der Württembergischen Landesbühne die dritten Klassen der Grundschule Bonlanden.

Die Glücksforscher Didi und Franzi machten es sich zur Aufgabe das perfekte Glück zu finden. Was gäbe es passenderes, als einen Glückskeks zu öffnen. Dieser enthielt die Botschaft: "Dies, das, Ananas".

Nachdem sich die beiden Forscher darauf einigten, dass dies wohl nicht die passende Antwort sein kann, wurden weitere Möglichkeiten erforscht. Tante Rosi riet per Dosentelefon dazu, Komplimente zu machen, Didi verschenkte ein weißes "flausch flauschi" Handtuch, Franzi entschied sich dafür, dass am ehesten Geld ohne Ende glücklich macht und der erfundene Glückomat 3000 reichte selbst mit der nötigen Vorstellungskraft noch nicht mal für Stufe 1 "leicht angeglückt".

Die Suche musste also weitergehen. Didi erinnerte sich an eine Geschichte, sie seine Oma immer erzählt hatte. Darin ging es um eine Prinzessin, die ihr Glück verloren hatte. Der König schickte nun Menschen zur Hilfe, die beim Suchen helfen sollten. Zunächst der Geschäftsmann, der den Boden absuchte und das Glück nicht fand, dann Hans im Glück, der seine Lebensweisheit teilte, Prinzessin Cordula, die mit flotten Sprüchen aufwartete, der Sachensammler, der seine Glücksbringer präsentierte und schließlich der Prinz aus den Schülerreihen, der mit einem Kuss nachhelfen sollte.

Als der König schlussendlich doch recht verzweifelt war, entdeckte die Prinzessin, dass es ihr persönliches Glück ist, einen schönen Tag mit netten Leuten zu verbringen und nebenher zu stricken.

Das Glück war also eigentlich immer da, sie hatte es nur vergessen.

So war die Botschaft von den Kindern auch schnell zusammengefasst:

Jeden macht etwas anderes glücklich und in der Regel sind es die Dinge, die ich mir nicht mit Geld kaufen kann!

Glück ist, was du daraus machst!

Vielen Dank an die tollen Schauspieler der WLB und an unseren Förderverein, der uns dieses einmalige Erlebnis ermöglichte! (Sr)

Turmbauprofis

In den vergangenen Wochen haben wir Kinder der Klasse 1c mit verschiedenen Materialien das Türme bauen geübt. Letzte Woche haben wir dann besonders große und stabile Türme gebaut, bewrtet und einen eigenen Turm aus verschiensten mitgebrachten Materialien zusammengebaut. Nun sind wir echte Turmbauprofis! (Gei)

Reise in die Berge

Direkt vor dem Start ins lange Wochenende und eine gute Woche vor den Pfingstferien machten alle 1. Klässler eine Reise in die Berge. Die Sportlehrerinnen hatten eine große Gerätelandschaft in der Turnhalle aufgebaut, in der geklettert, balanciert, gerutscht und gehangelt werden durfte. Auch ein großer Mattenberg musste erklommen werden und beim Sprung in den Bergsee wurde Mut bewiesen. Die Kinder hatten viel Spaß und auch die Klasse 2b durfte sich in der Sportstunde an dem Aufbau erfreuen. (Ra)

Besuch im Ostergarten in Sielmingen

Am Freitag vor den Osterferien war die Religruppe der Klassen 3c/d in Sielmingen im Ostergarten. Gemeinsam mit ein paar Eltern, die uns begleiteten, begaben wir uns auf eine Zeitreise knapp 2000 Jahre zurück nach Jerusalem. Dort erlebten wir den Trubel auf einem Markt, folgten Jesus zum Passahfest und in den Garten Gethsemane. Dann wurde Jesus gefangen genommen und verurteilt. Doch unsere Reise endete nicht am Kreuz oder im Grab, denn Jesus ist auferstanden und ist auch heute noch nur ein Gebet entfernt. Zum Abschluss bastelten wir noch Kreuze als Erinnerung und trugen uns ins Gästebuch ein. Ein besonderes Highlight zum Einläuten der Ferienstimmung erwartete die Kinder dann noch im Bistro: Ein "Begleit-Papa" sponserte noch Crêpes, Brezeln und Getränke. Herzlichen Dank dafür und natürlich auch an die Organisatoren des Ostergartens für die eindrucksvolle Führung. (Sr)

Ostergeflüster

Auf vielfachen Wunsch der Kinder an die Schulsozialarbeiterin, das „Adventsgeflüster“ nicht nur vor Weihnachten stattfinden zu lassen, gab es dieses Jahr erstmals ein „Ostergeflüster“. Viele Schülerinnen und Schüler trafen sich in einer großen Pause um an einem Rätsel rund um Ostern mitzumachen. Als Preis gab es Schokoladentiere und Ostermandalas.

Buchprojekt der Klasse 2c

Anlässlich der Buchpräsentation, hat  die Klasse 2c über mehrere Wochen hinweg an einem Projekt mit dem Thema "Mein Buch" gearbeitet. Das bestand aus einer Sammlung von Informationen zu diesem Thema, die zu Teil von den Kindern, fertig geschrieben und gestaltet wurden. Die Blätter wurden zu einem Buch gefasst und der Buchdeckel mit Stick- und Collagearbeiten geschmückt.

Das Highlight war das Holzbuch, das innen eine Wachstafel und eine Gipseite hatte. Dabei wollten wir erfahren, wie die Menschen in frühesten Zeiten geschrieben haben: auf Holz gebrannt, auf Wachs und Stein geritzt.

Alle hatten viel Spaß dabei!

Fantasietiere

Die Klasse 4c der Grundschule Bonlanden hat in den BK-TW Stunden mit Frau Gündogdu verschiedene Fantasietiere gestaltet. Wir haben verschiedene Tiere zusammengemischt und sie mit Muster ausgefüllt, aus denen dann Schönes entstanden ist.

Ausflug zum Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

Vielen Dank an das Dietrich Bonhoeffer Gymnasium für die Projekte mit unseren 4. Klassen.

 

Die Klasse 4d wurde zu dem Projekt „optische Täuschungen“ eingeladen. Zuerst haben uns zwei nette Lehrerinnen in ein Klassenzimmer geführt. Im Klassenzimmer waren viele tolle Stationen aufgebaut. Auf der Computertafel zeigte uns die Lehrerin ein paar optische Täuschungen. Später durften wir mit den 5. Klässlern selber ein paar optische Täuschungen zeichnen. Es war ein erfolgreicher und schöner Morgen. Nach einiger Zeit mussten wir leider gehen. Wir verabschiedeten uns noch und fuhren mit dem Bus zurück in die Grundschule. (von Marlon, Klasse 4d)

Winterspiele der Klassen 3

Am Dienstag, den 27.Februar, kurz nach Abschluss der olympischen Winterspiele in Pyeongchang, trafen sich erneut Sportler aller Nationen zu einem Großereignis. Veranstaltungsort der Hallen-Winterspiele war diesmal die Uhlberghalle in Bonlanden, die Sportler der Klassen 3 reisten von nah (Uhlbergschule) und fern (Schillerschule) an, um an den Spielen teilzunehmen. 2 Schulstunden lang wurden in klassengemischten Gruppen gerodelt, Skeleton und Bob gefahren, Biatlon und Langlauf gelaufen und Eishockey gespielt. Da uns leider keine Originalgeräte oder gar wintertaugliche Ausrüstung zur Verfügung stand, wurde erfolgreich mit Reifen, Matten, Langbänken, Kästen, Skateboards und Teppichfliesen improvisiert und die kleinen Athleten erlebten spaßige und bewegungsreiche Stunden an den verschiedenen Stationen. Herzlichen Dank an die Kiedaisch-Studentinnen und unsere Sportkollegin Frau Rock für die Organisation. (Sr)

Venezianische Masken im Kunstunterricht

Die Klasse 3c bastelte im Kunstunterricht vor den Faschingsferien mit ihrer Fachlehrerin Fr. Wöhner venezianische Masken. Dabei entstanden schöne, kreative und originelle Masken. Am letzten Schultag durften alle Kinder verkleidet in die Schule kommen und mit ihren Masken noch Modell stehen für ein Gruppenfoto.

Sieg beim Sport- und Gesundheitsturnier der Realschule Seefälle

Alle Schülerinnen und Schüler der 4d waren aufgeregt als es endlich mit den Sportmentorinnen zu den Stationen ging. Die Mitschüler/innen feuerten sich beim Rennen, Schwingen, Klettern, Werfen, Rollen, etc. immer an und jeder versuchte so schnell wie möglich das Ziel zu erreichen. Nach dem leckeren und gesunden Obst und dem Pausenbrot wurden die restlichen Stationen erfolgreich bezwungen. Bei der Siegerehrung waren alle sehr aufgeregt und die Freude riesig, als die 4d als Turniersieger aufgerufen wurde.

Voller Stolz wurde der Wanderpokal ins Klassenzimmer getragen und bekommt dort einen Ehrenplatz.

Ausflug ins Schauspielhaus Esslingen

Die Klassen 1a und 1b der Schillerschule durften am Freitag den 19. Januar gleich nochmal ins Theater. Diesmal besuchten wir die Württembergische Landesbühne im Schauspielhaus Esslingen und schauten das Stück ‚Wiedersehen mit Herrn Bello‘.
Der sprechender Hund Bello, wollte sich wieder in einen echten Menschen verwandeln. Gemeinsam mit seinem Freund Max machte er sich auf den Weg nach Marburg, um das Verwandlungs-Elixier zu bekommen. Auf der Reise wurde Bello von einem Zirkusdompteur entführt.
Es war ein aufregendes Erlebnis und hat den Kindern viel Spaß gemacht. (Ra)

Polizei-Puppenbühne

Die Erstklässler durften am 18. (Schillerschule) und 19.Januar (Uhlbergschule) die Polizei-Puppenbühne in der Uhlberghalle besuchen. Einige Kindergartengruppen waren auch dabei.
Die Polizisten zeigten mithilfe von Puppen und in Person, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern.
Sie gaben Tipps, wie sich die Kinder verhalten sollten. Die SchülerInnen sollen immer den besprochenen Schulweg und möglichst in Gruppen laufen. Beim Überqueren hilft eine Ampel oder der Zebrastreifen und immer der Spruch" Schau nach links, nach rechts. Wenn alle stehen, dann kannst du sicher rübergehen".

Besonders spannend wurde es, als Herr Liebmann Gretel zur Schule begleiten, ihr aber vorher noch seine weißen Häschen zuhause zeigen wollte. Zum Glück ging alles gut aus. Gretel wusste natürlich, dass sie nur mit anderen mitgehen darf, wenn ihre Eltern Bescheid wissen. Und mit Fremden schon gar nicht.

Es war eine abwechslungsreiche Auffrischung für die Erstklässler und Vorbereitung für die Kindergartenkinder.
Vielen Dank an die PolizistInnen von der Verkehrsprävention!

Weihnachtsfeiern

Wie am letzten Schultag vor Weihnachten üblich, gab es auch dieses Jahr wieder gemütliche Weihnachtsfeiern der Jahrgangsstufen 1/2 bzw. 3/4 im Alfons-Fügel-Saal. Jeweils für etwa 45 Minuten sangen wir gemeinsam Weihnachtslieder und lauschten den vielfältigen Programmbeiträgen der einzelnen Klassen. Es wurden Lieder präsentiert, gerappt, Gedichte vorgetragen, Weihnachten in anderen Ländern vorgestellt und vieles mehr. Zum Schluss wünschte unsere Schulleiterin Frau Bubeck uns allen ruhige und entspannte Feiertage. Den Rest des verkürzten Vormittags verbrachten die Klassen mit ihren Klassenlehrern und um 11.10 Uhr hieß es dann "Tschüss bis nächstes Jahr!" (Sr)

Besuch im Staatstheater: Der Zauberer von Oz

Am 28.11.2017 fuhren alle 4. Klassen der Grundschule Bonlanden mit Bus und Bahn zum Staatstheater in Stuttgart um den „Zauberer von Oz“ zu sehen.
Als wir dort ankamen, warteten schon viele andere Schüler auf den Einlass. Nach einer Vesperpause fing es an. Es ging um das Mädchen Dorothy und ihrem kleinen Hund Toto, die nach einem Wirbelsturm in einem fremden Land landet. Alle waren begeistert, dass Toto ein echter Hund war. Und Dorothy war mit ihren Freunden, der Vogelscheuche und dem Blechmann, sehr lustig. Die spannenden Effekte, die tollen Kulissen und die Illusionen machten die Aufführung noch cooler. Die Lieder und Tänze machten das Theaterstück noch bunter, schöner und lustiger. Alle Schüler der Grundschule Bonlanden sind sich einig: dieses Theaterstück war mega cool!

(Jule, Kl. 4a)

Bericht vom Theaterbesuch

Am Dienstag, 28.11.2017 fuhr die Klasse 4d mit dem Bus und er S-Bahn zum Stuttgarter Staatstheater zur Vorstellung „Zauberer von Oz“. Nach der Platzsuche begann die Vorstellung. Das Mädchen Dorothy durchlebte eine abenteuerliche Reise in das Traumland Oz. Dort begegnete sie einer „dummen“ Vogelscheuche, einem Zinn Mann ohne Herz, einem ängstlichen Löwen und noch vielen anderen Kreaturen wie z.B. Hexen und Zwergen. Alle unterstützten sie bei ihrem Weg zurück nach Kansas. Nach Vorstellungsende fuhren wir wieder zurück in die Grundschule Bonlanden. Das war mal ein toller Schultag!

(Annabelle, Kl.4d)

Einsetzung unserer neuen Rektorin

In einer Feierstunde  am 23.11.17 wurde unsere neue Rektorin, Frau Claudia Bubeck in ihr Amt eingesetzt.

Die stellvertretende Schulamtsleiterin Frau Bogen –Dittrich zeigte einige Stationen im beruflichen Werdegang von Frau Bubeck auf, Herr Bürgermeister Koch überbrachte Grußworte der Stadt. Der geschäftsführende Schulleiter Filderstadts, Herr Dreher, hieß Frau Bubeck im Kreise der Filderstädter Rektoren willkommen und einige andere Redner überbrachten ebenfalls  Grüße und gute Wünsche für das neue Amt.

Auch das Kollegium hatte eine ganze Schultüte voller guter  Wünsche zusammengetragen.

Zum Schluss erzählte Frau Bubeck, dass sie bereits im Kindesalter beschloss, Lehrerin zu werden und ihre erste Schülerin, der sie Zeugnisse ausstellte, war die eigene Schwester.

Wir wünschen unserer Schulleiterin erfolgreiche und gute Jahre an der Grundschule Bonlanden.

Einsetzung der Pausenengel an der Schillerschule

11 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen haben ihre Ausbildung zum Pausenengel erfolgreich abgeschlossen und wurden offiziell  in ihr Amt eingesetzt. Sie werden ab jetzt die Pausenaufsicht unterstützen und ihren Mitschülern z.B. beim Öffnen von Trinkflaschen oder Vesperdosen helfen, kleine Streitigkeiten schlichten oder Trösten. Wir freuen uns sehr über das Engagement und wünschen den Pausenengeln viel Freude bei ihrer neuen Aufgabe.

Frederick-Tag in den Klassen 1c und 1d

Auch Vorlesen ist wichtig! Und so konnten die Erstklässler der Geschichte des Namengebers dieses Tages aufmerksam zuhören: Frederick, der im Herbst scheinbar nur faul ist, während die anderen Mäuse Vorräte sammeln. Aber im kalten Winter erwärmt er die vielen kleinen Mäuse mit seinen Farben  und Wörtern, die er im Herbst gesammelt hat.

Zwischendrin ein schönes Lied und am Ende den Frederick als Lesezeichen gebastelt – die Erstklässler hatten viel Spaß dabei. (He)

Die Klasse 2c im Schreiber-Museum

Das Kasperle zu Besuch in Bonlanden

Am Donnerstag, den 19.10., versammelten sich alle Erst- und Zweitklässler der GS Bonlanden in der Uhlberghalle. Sie wurden von der Sparkasse zur Puppenbühne "Die Kasperle Olympiade" eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung ging es los: Im Olympiastadion wurden von den Räubern Medaillen gestohlen. Kasper schloss sich mit seinen Freunden aus aller Welt und mit den Kindern der GS Bonlanden zusammen, um den Schatz zurück zu holen. Bello, der schnellste Hund von Bonlanden half zum Glück auch und konnte die Räuber in ihrer Räuberhöhle erschnüffeln. Alle Kinder hatten großen Spaß an dem Stück und waren froh, dass die Banditen geschnappt wurden.
Vielen Dank an die Sparkasse für dieses tolle Erlebnis. (Ra)

Auf den Spuren der Vergangenheit

Am 18.10.2017 folgten wir, die Kinder der Klassen 3a und 3b, den Spuren der alten Rittersleut.

Unsere Reise in die Vergangenheit begann mit einer Busfahrt ins Kindermuseum Junges Schloss nach Stuttgart, zu einer Mitmachausstellung über die Ritter und deren Leben auf der Burg.

Zuerst konnten wir sehen, welche Arten von Burgen es gab. Auch was überhaupt alles zu einer Burg gehörte und wer dort alles lebte haben wir gelernt.

Durch eigenes Ausprobieren und Erleben erfuhren wir, wie die Menschen zur Zeit der Staufer gearbeitet, gelebt, gegessen, sich gekleidet und die Kinder gespielt haben.

Auch wie mühsam und beschwerlich die Ausbildung zum Ritter war, haben wir erfahren.

Leider war die Zeit viel zu knapp und wir konnten deshalb nicht mehr alles selbst ausprobieren. Deshalb werden sicher einige von uns unsere Eltern bitten, die Ausstellung nochmals mit uns zu besuchen.
(Sche/Me)

Es führte eine Spur durch Bonlanden...

… denn es hatte am Tag vorher noch geregnet. Dennoch machten sich die beiden dritten Klassen der Uhlbergschule am Mittwoch, den 4. Oktober, auf den Weg zum Kartoffelacker. Wie bereits die beiden Klassen aus der Schillerschule durften auch wir Kartoffeln ernten, die der Bonländer Landwirt Herr Handte freundlicherweise auf seinem Acker für uns übrig gelassen hat. Motiviert zogen wir mit Gummistiefeln, Eimern, Tüten, Handschuhen und Schaufeln bewaffnet los. Am Acker angekommen gab es kein Halten mehr. Wir gruben fleißig und bemerkten schnell, dass die meisten und größten Kartoffeln nahe der verdorrten Kartoffelpflanzen zu finden waren. Nach einer knappen halben Stunde machten wir uns voll beladen mit leckeren Kartoffeln in allen möglichen Größen, auf den Heimweg zur Schule. Wie es sich für Schwaben gehört, haben wir natürlich auch keine mühsam ausgegrabene Kartoffel zurücklassen wollen. Dieser Umstand sorgte aber bei dem ein oder anderen für einen sehr anstrengenden Rückweg. Insgesamt waren wir bis zur Schule aufgrund mehrerer kurzen Zwischenpausen eine knappe Stunde unterwegs. Den Laufweg unserer Truppe konnte man anhand der Matschschuhe tatsächlich einmal quer durch den Ort verfolgen.

Die Kartoffeln durften (oder mussten) wir dann noch mit nach Hause tragen. Ein Teil der Ernte wurde in dieser Woche in Kunst für den Kartoffeldruck verwendet, den Rest lassen wir uns mit unseren Familien schmecken.

Die Klassen 3c und 3d mit ihren Klassenlehrerinnen bedanken sich herzlich bei Herrn Handte für diesen tollen Lerngang!
(Sr/Sen)

1. Filderstädter Bildungstag

Am 30.09.2017 fand im Rahmen der interkulturellen Woche in Filderstadt der sog. „Bildungstag“ im Bildungszentrum Seefälle statt. Das Angebot war insbesondere an Eltern mit Migrationshintergrund gerichtet, um sich über das Schulsystem in Baden-Württemberg zu informieren. Eingeladen und organisiert wurde der Bildungstag durch den Verein Integra e.V. mit Unterstützung der Stadt Filderstadt. Lehrer, Eltern- und Vereinsvertreter der Schulen und Vereine konnten in ungezwungener Atmosphäre mit Eltern in Kontakt treten und Fragen zum Bildungssystem beantworten.

Das leibliche Wohl wurde durch ein internationales Buffet sichergestellt, das mit viel Liebe von Vereinsmitgliedern des Integra e.V. sowie Eltern zubereitet wurde. Auch die Kinder kamen durch die Vielzahl an Angeboten (Kunstraum, Schulküche, Spielmobil) ebenfalls auf Ihre Kosten.

Die Grundschule Bonlanden war hierbei vertreten durch Frau Steiner (Klassenlehrerin 3c) sowie Herrn Kluthe (stellv. Elternbeirat). Beispielsweise wurden Fragen gestellt bezüglich des Übergangs von der Grundschule auf die weiterführende Schule und den dazu notwendigen Deutschkenntnissen. Darüber hinaus gab es Fragen, welche Berufsaussichten mit welchem Schulabschluss einhergehen.
(Kluthe)

Kartoffelernte

Am Mittwoch, den 27.09.17, waren die Klassen 3a und 3b bei der Kartoffelernte.

Familie Handte aus Bonlanden ist jedes Jahr so freundlich, auf einem ihrer Kartoffelacker, ein bis zwei Reihen für die Grundschule Bonlanden zu reservieren. Die Kinder machten sich mit ihren Lehrerinnen und ausgerüstet mit Schaufeln und Tüten auf den Weg.

Am Acker angekommen begrüßte uns Herr Handte sen. und gab uns eine kurze Einweisung, wie die Kartoffeln am besten unbeschädigt aus dem Boden geholt werden können. Auch was eine Mutterknolle ist und wie diese nach einem Jahr im Boden aussieht, hat er den Kindern sehr gut verständlich erklärt und auch gezeigt.

Nach etwa einer Stunde waren die mitgebrachten Tüten der Kinder gut gefüllt und wir traten den Heimweg an. Zum Glück begegnete uns eine hilfsbereite Mama, die bereit war einige gar zu schwere Taschen an die Schillerschule zu fahren.

Im Folgenden werden wir in der Schule einen Teil unserer Ernte zu Kartoffelsuppe verarbeiten und uns schmecken lassen.
(Sche/Me)

Wahlen im Sachunterricht der Klasse 3c

Anlässlich der Bundestagswahl beschäftigten wir uns in den ersten beiden Schulwochen mit der Klärung vieler Schülerfragen rund ums Thema:

Was wird überhaupt gewählt?

Wie funktioniert wählen?

Wie kann gerecht gewählt werden?

Was ist der Bundestag und was machen Abgeordnete?

 


Da man ja 18 Jahre alt sein muss, um mitwählen zu dürfen, kam für uns eine Beteiligung an der Bundestagswahl leider nicht in Frage, obwohl in der Klasse viel darüber diskutiert wurde, was man denn wählen sollte und warum oder eben auch warum nicht.

Da wir aber so gerne selbst wählen wollten und auch in der Schule und der Klasse in gewissen Teilen gelebte Demokratie vorherrschen sollte, gründeten wir einfach unsere eigenen Sachunterrichtsparteien. Wir konnten zwischen 4 möglichen Sachunterrichtsthemen zu Inhalten der Klasse 3 auswählen, fanden uns in Gruppen zusammen, gaben unserer Partei einen Namen und entwarfen ein "Parteiprogramm", um unsere Klassenkameraden von unserem Thema zu überzeugen. Dafür wurden auch kleine Wahlplakate gestaltet und jede Partei machte ein bisschen Wahlkampf, präsentierte dabei ihr Plakat und warb um die Stimmen der Mitschüler. Dann wurde endlich gewählt.

In Durchgang 1 gab es eine Stimmengleichheit, so dass ein zweiter Wahlgang veranstaltet werden musste. In diesem konnte sich mit einer Mehrheit von gerade einmal 2 Stimmen die Partei ESA (Erfindungen, Spaß, Arbeit) gegen die Partei SpT (Spaß und Türme) durchsetzen.

Somit wurde demokratisch beschlossen, dass wir im Anschluss an das aktuelle Sachunterrichtsthema mit dem Thema Erfinder und Erfindungen weiterarbeiten.
(Sr/3c)

Einschulung der neuen Erstklässler

Am Donnerstag, 14. September 2017,  war es endlich soweit:                               
Der 1. Schultag für unsere neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler!

Das ist etwas Besonderes im Leben eines Menschen und muss daher gebührend begangen werden.

Und das haben wir!

Mit einem ökumenischen Gottesdienst ging es für viele Kinder in der Liebfrauenkirche los. In der Uhlberghalle erwartete unsere ABC-Schützen anschließend ihre Begrüßungsfeier.

Vielen Dank für das tolle Programm an die zweiten Klassen, deren Lehrerinnen und auch an den Chor unter Leitung von Frau Wagner und auch an alle anderen fleißigen Helferinnen und Helfer, die zu dieser gelungenen und unvergesslich bleibenden Feier beigetragen haben.

Einfach schön, dass ihr, liebe Kinder, jetzt zu uns gehört und die Bonländer Grundschule wieder „komplett“  ist.

C. Bubeck

- Rektorin -

Veränderungen zum neuen Schuljahr

Ende des letzten Schuljahres verabschiedeten wir

- Frau Nothelfer und Frau Jaeschke in den Ruhestand.

- Frau Pantel (Ende Juli) und Frau Rick (Mitte September) in den Mutterschutz.

- Frau Kovac, die Hausmeisterin der Schillerschule, ebenfalls in den Ruhestand.

Die Schulgemeinschaft wünscht ihnen alles Gute und bedankt sich für das Engagement für unsere Schule.

Mit Beginn des neuen Schuljahres begrüßen wir neu an der Schule

- Frau Bubeck, unsere neue Schulleiterin.

- Frau Wöhner, die eine Klasse übernehmen wird.

- Frau Leiser, die ebenfalls als Klassenlehrerin zu uns kommt.

- Frau Senger, die bereits ein halbes Jahr bei uns ist und nun eine eigene Klasse übernimmt.

- Herrn Gaiser, der als Hausmeister der Schillerschule bereits im Juni die Aufgaben von Frau Kovac übernommen hat.

Herzlich Willkommen an der Grundschule Bonlanden!
(Sr)

Grundschule Bonlanden | Mahlestraße 14 | 70794 Filderstadt | Telefon: 0711 67452210
Letzte Änderung: Montag, 23.07.2018   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Filderstadt