Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt
Grundschule Filderstadt-Bonlanden
Grundschule Filderstadt-Bonlanden » Schulleben » Inklusion

Inklusion

Was bedeutet Inklusion?

Inklusion bedeutet, vereinfacht gesagt, das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung in einer Klasse. Die Behinderung kann ganz unterschiedlicher Art sein.

Das Kind kann z.B.

· eine Seh- oder Hörbeeinträchtigung

· Schwierigkeiten beim Lernen

· Schwierigkeiten beim Sprechen

· eine körperliche und motorische Beeinträchtigung

· eine chronische Krankheit

· Auffälligkeiten im seiner emotionalen und sozialen Entwicklung

·  autistisches Verhalten

haben.

Inklusion an der Grundschule Bonlanden

Seit 2016 ist die Grundschule Bonlanden ein Lernort, an dem inklusiv gelernt wird. In diesem Schuljahr gibt es an unserer Schule drei Schulklassen, in denen Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam lernen.

Warum Inklusion?

Im Jahr 2009 trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Sie fordert, dass alle Menschen gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Für die Schule bedeutet das: Kinder mit Behinderung haben ein Recht auf Bildung und Erziehung in einer Schule mit Kindern mit und ohne Behinderung. Neben dieser Konvention zeigt die Erfahrung, dass das gemeinsame Lernen für alle Kinder Vorteile mit sich bringen kann (siehe auch: Wer profitiert davon?).

Wie sieht der Unterricht aus?

In einer Inklusionsklasse werden die Kinder von einer Grundschullehrkraft und einer sonderpädagogischen Lehrkraft unterrichtet. Beide Lehrkräfte arbeiten im sogenannten „Teamteaching“ kooperativ und fühlen sich grundsätzlich für alle Kinder der Klasse zuständig.

Die Lehrkräfte bereiten gemeinsam den Unterricht vor und unterrichten in unterschiedlichen Unterrichtsformen. Im Unterricht gibt es dann  z.B. gemeinsame Unterrichtsphasen, Partner- und Gruppenarbeit, Arbeiten an individuellen Arbeits- und Wochenplänen und gezielte Einzelförderung, um den unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.

Wer profitiert davon?

Alle Kinder profitieren davon – Kinder mit und ohne Behinderung:

· Die Selbstständigkeit und auch das soziale Miteinander werden besonders gefördert und gefordert.

· Auch das „Teamteaching“ kommt allen Kindern zu Gute. Es sind oft mehrere Erwachsene anwesend, die sich einem Kind zuwenden können.

· Für Kinder ist es, wenn sie in die Schule kommen, in der Regel ganz selbstverständlich, dass wir alle „anders“ sind und sie gehen meist unbefangen damit um. In ihrer Grundschulzeit wird daran angeknüpft - sie lernen, dass diese Vielfalt zu unserer Gesellschaft gehört.

Auch die Lehrer*innen profitieren davon

Grundschullehrkräfte und sonderpädagogische Lehrkräfte haben eine unterschiedliche Ausbildung und bringen verschiedene Kompetenzen mit. Sie betrachten das Unterrichtsgeschehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln und lernen voneinander. Das kommt wiederum den Kindern zu Gute.

Schulbegleitung – was ist das?

In manchen Inklusionsklassen, aber auch in nicht-inklusiven Klassen, gibt es einzelne Kinder, die im Schulalltag von einer Schulbegleiterin oder einem Schulbegleiter unterstützt werden. Aufgrund einer Beeinträchtigung benötigen manche Kinder mehr Hilfe als andere, um gut am Unterrichtsgeschehen teilnehmen zu können. Mit Hilfe einer Schulbegleitung ist ihnen dies möglich.

Inklusion – auch ein Thema für die Schulentwicklung

Wie werden die Kinder am besten beim gemeinsamen Lernen gefördert und gefordert? Welche Lehrkraft hat welche Rolle im gemeinsamen Unterricht? Welche räumliche Ausstattung, welches Unterrichtsmaterial ist notwendig? Welche neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse liegen vor? Was für Erfahrungen haben Schulen gemacht, die schon länger inklusiv unterrichten?

Diese und auch andere Fragen betreffen nicht nur den Unterricht, sondern wirken sich auch auf die gesamte Entwicklung der Schule aus. Fortbildungen durch Fachberater*innen für das ganze Kollegium, aber auch Fortbildungen an den bekannten Akademien helfen uns, stetig an der Qualität weiterzuarbeiten und uns und damit unsere Schule weiterzuentwickeln.

Es gibt auch Faktoren, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, wie z.B. räumliche und örtliche Bedingungen der Schulgebäude.

Grundschule – eine Schule für alle Kinder

Die Grundschule ist eine gemeinsame Schule für alle Kinder. In jeder unserer Klassen sitzen Kinder mit verschiedenen Begabungen, Stärken, Schwächen … Diese Vielfalt anzunehmen und zu respektieren und eine wertschätzende Lernatmosphäre für jedes Kind in unserer Schule zu schaffen, ist uns wichtig.

So gesehen, ist jede Klasse eine Inklusionsklasse.

Grundschule Bonlanden | Mahlestraße 14 | 70794 Filderstadt | Telefon: 0711 67452210
Letzte Änderung: Freitag, 24.04.2020   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Filderstadt